Kurzum: Junge Umweltpsychologie

Planung für Heft 1/2020

Einreichungsfrist: 30. September 2018

 

Auch viele von Studierenden erstellte umweltpsychologische Arbeiten haben das Potential, zur Entwicklung des Fachs, zur Weiterentwicklung methodischer und konzeptioneller Fragen oder zur Lösung praktischer Probleme beizutragen. Aus diesem Grunde möchten wir in Heft 1/2020 mit dem Schwerpunkt „Kurzum: Junge Umweltpsychologie“ den Fokus auf den wissenschaftlichen Nachwuchs legen und insbesondere Studierende und Absolvierende dazu einladen, umweltpsychologische (Abschluss-)Arbeiten einem breiten Fachpublikum vorzustellen und hierdurch Impulse für Forschung und Praxis zu geben. Dabei kann es sich beispielsweise um Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten handeln, um Teile von Dissertationen oder um Projektarbeiten innerhalb des Studiums. Diese sollen als Kurzberichte (s.u.) vorgestellt werden. Längere Beiträge im klassischen Artikel-Format sind natürlich auch möglich.

 

Für das Heft 1/2020 sind Beiträge aus Forschung und Praxis erwünscht, etwa:

  • empirische Studien; auch Nullbefunde oder Befunde, die in üblichen Formaten schwierig zu veröffentlichen sind, aber wertvolle Implikationen für Forschung und/oder Praxis haben, solange die Methodik den gängigen wissenschaftlichen Gütekriterien entspricht
  • Replikationsstudien
  • Anwendungen empirischer Befunde auf Herausforderungen in der Praxis
  • weitere Arbeiten (wie Forschungsvorhaben oder Zusammenfassungen einschlägiger Dissertationen), in Absprache mit den Herausgeber*innen

Die Manuskripte müssen bis spätestens zum 31. Mai 2019 eingereicht werden. Wir würden es zudem sehr begrüßen, wenn Sie uns gegenüber bereits deutlich vor Fristende Ihr Interesse an einer Veröffentlichung in diesem Heft bekunden.

 

Der Schwerpunkt des Hefts 1/2020 soll im Wesentlichen aus Kurzberichten bestehen. Dieses kurze Format ist auf wenige Seiten begrenzt und hat ein vereinfachtes und offenes Begutachtungsverfahren (open peer-review). Informationen zur Erstellung von Kurzberichten finden Sie hier, und wir bitten um Beachtung der allgemeinen Hinweise zur Manuskriptgestaltung.

 

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Schwerpunkt wenden Sie sich bitte an die betreuenden Herausgeber*innen des Hefts, Mathias Hofmann und Dörte Martens.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Umweltpsychologie