Newsletter abonnieren oder abbestellen

Kostenloser Zugriff auf Artikel der Zeitschrift Umweltpsychologie

Suche in allen Artikeln der Zeitschrift Umweltpsychologie

Wirkungsevaluation eines Dialogmarketings zur Förderung des Umweltverbunds am Modal Split in Norderstedt

Auftraggeber: Stadt Norderstedt

Auftragnehmer: e-fect dialog evaluation consulting eG, Berlin
Projektpartner und Förderer: Gefördert wurde das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Für das Dialogmarketing beauftragte die Stadt Norderstedt die Agentur omniphon. Die computerassistierten Telefoninterviews wurden von der Agentur aproxima durchgeführt.

Ort: Norderstedt, Kreis Seeberg (im Süden von Schleswig-Holstein)

Zeitraum: Oktober 2014 bis November 2015

Ziel: Untersuchung der Wirksamkeit zur Entscheidung über die Fortführung des Dialogmarketings, das die Erhöhung der Nutzungshäufigkeit des Umweltbverbundes (Rad, Bus, Bahn) bei SeniorInnen sowie bei Um- und Zuziehenden zum Ziel hat.

Aufgabe/Fragestellung: Ist die Nutzungshaufigkeit des Umweltverbundes bei den Teilnehmenden am Dialogmarketing höher als bei einer Kontrollgruppe ohne Dialogmarketing?

Methoden des Norderstedter Dialogmarketings (omniphon):

- Kostenfreie, postalische sowie im telefonischen Gespräch abgestimmte, bedarfsgerechte Informationen zu Vorteilen und Möglichkeiten des Umweltverbundes in Norderstedt

- Kennenlernangebote (kostenlos), wie z. B. geführte Radtouren, ÖPNV-Schnupperticket

Evaluationsmethoden (e-fect eG, aproxima):

- Quasi-experimentelles Nur-Post-Kontrollgruppendesign mit randomisierter Zuweisung zur Dialogmarketing- und Kontrollgruppe

- computerassistierter Telefoninterviews und Paper-Pencil-Befragung

- 490 Befragte in der Dialogmarketinggruppe und 363 in der Kontrollgruppe (26% Rücklauf)

Ergebnis: Der Modal Split des Umweltverbundes liegt in der Dialogmarketinggruppe um zehn Prozentpunkte hoher als ohne Dialogmarketing: 5 Prozentpunkte mehr Fahrradnutzung, 3 Prozentpunkte mehr Wege zu Fuß und zwei Prozentpunkte mehr ÖPNV.

Mehr Info:

Projektdarstellung: Mit Dialogmarketing die ÖPNV-Nutzung steigern - Wirkungsevaluation für die Stadt Norderstedt

Veröffentlichung Zeitschrift Umweltpsychologie:

Scheffler, D., Bleh, J., & Wagner, F. (2016). Evaluation der Wirksamkeit eines Dialogmarketings zur Steigerung des Umweltverbundanteils am Modal Split von RentnerInnen. Umweltpsychologie 20, 85-104.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Umweltpsychologie